Codierung

Vollständig dokumentieren, Leistungen erkennen und zeitnah abrechnen.

Effektives Codieren im stationären Alltag wirkt sich unmittelbar auf die Erlössituation im Krankenhaus aus. Mit ID clinical context coding und der neuen Generation von ID DIACOS® nutzen Sie die Möglichkeiten der Digitalisierung optimal aus. Unsere Software ist dafür entwickelt, die Codierqualität zu steigern und Mitarbeiter zu entlasten.

Erbrachte Leistungen zeitnah und vollständig abzurechnen, das hat für Krankenhäuser eine zentrale ökonomische Bedeutung. Denn nur wenn Gelder zuverlässig fließen, ist eine zukunftsorientierte und erfolgreiche Positionierung möglich. Eine digitale Dokumentation ist ein wesentlicher Schritt hin zu einer höheren Qualität der erfassten Daten. Mit unseren Produkten ID clinical context coding (kurz: ID CCC) und dem neuen ID DIACOS® erhalten Sie gleichermaßen bewährte, wie innovative Produkte, die Ihren Arbeitsprozessen optimal unterstützen.

ID CCC zerlegt zum Beispiel jegliche digitale und nachträgliche digitalisierte Dokumentation in ihre sprachlichen Einzelteile und identifiziert so abrechnungsrelevante Leistungen direkt im Arbeitsprozess oder über Nacht. Und mit der neuen Generation des bekannten, marktführenden ID DIACOS® 8 dokumentieren Sie auch mobil im Webbrowser oder aus dem KIS heraus. Egal ob Sie die Software mobil oder am PC nutzen, sie ermöglicht Ihnen eine schnelle und sichere Dokumentation klinischer Leistungen durch Diagnose- und Prozedurencodes (ICD und OPS-Ziffern) unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Und für medizinische Komplexbehandlungen und andere Spezialgebiete bietet ID DIACOS® SPEZIAL gezielte, praxisorientierte Unterstützung.

Für mehr Medizin statt Bürokratie: ID Produkte sind sowohl organisatorisch als auch inhaltliche nah am Codierungsprozess und erleichtern Ihre Arbeit – probieren Sie es aus.

Vorteile / Nutzen

  • Vereinfachung der Dokumentation klinische Leistungen
  • Vollständige und zeitnahe Abrechnung klinischer Leistungen
  • Korrekte Datenübermittlung an die Kostenträger
  • KIS-integrierter Aufruf der Funktionen
  • Freitextanalyse auf vergessene Leistungen
  • medizinische Leistungsgruppen für eine Codierung unabhängig von DRG und PEPP in Kooperation mit GSG